Wilhelm Neusser wurde in Köln geboren und studierte von 1997-2001 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei den Professoren Gerd van Dülmen und Harald Klingelhöller. Zudem war er Gaststudent der Kunstwissenschaft an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe bei den Professoren Hans Belting und Siegfried Gohr. Neusser lebte und arbeitete in Köln, bevor er im Jahr 2011 in die USA übersiedelte.

Neussers Arbeit wurde in zahlreichen Ausstellungen gezeigt und er erhielt vielfache Auszeichnungen und Stipendien:ZVAB Phönix Kunstpreis, Tutzing am Starnberger See, 2007; International Artist in Residence, Boots Contemporary Art Space, St. Louis, MO, 2009; Finalist, Wilhelm-Morgner-Preis, Soest, 2010; Artist Fellowship, Vermont Studio Center, Johnson, VT, 2013; Artist Research Trust (A.R.T.) Fellowship, Vermont Studio Center, Johnson, VT, 2015; MASS MoCA Studio Progam, North Adams, MA, 2017.

Neusser lebt und arbeitet in Cambridge, MA.